Dole Unternehmen

Unsere Unter­nehmens­geschichte

1851
1863
1899
1901
1907
1911
1913
1915
1932

Castle & Cooke erwirbt 21% der Anteile an der Hawaiian Pineapple Company.

1933
1950
1961

Dole fusioniert mit Castle & Cooke. Die Marke Dole bleibt.

1963

Dole Philippines, der Ananaskultivierungsbetrieb auf den Philippinen wird unter dem Namen „Dolefil“ organisiert.

1964
1972
1973
1975

Philipp Astheimer & Sohn wird von Castle & Cooke übernommen.

1978
1982

Die Produktpalette von Dole in Europa wird um Zitrus- und Sommerfrüchte erweitert.

1986
1988

Philipp Astheimer & Sohn feiert 125-jähriges Jubiläum. Seitdem heißt das Unternehmen Dole Fresh Fruit Europe OHG.

1990
1991
1995

Doles globale Reichweite erstreckt sich auf über 90 Länder mit einer Palette von über 170 frischen und verarbeiteten Lebensmittelprodukten.

1998

Doles Bananenbetrieb in Costa Rica wird als erster landwirtschaftlicher Produzent der Welt nach den ISO 14001-Anforderungen, ein Umweltmanagementsystem zertifiziert. Doles weitere Geschäftsbereiche in Lateinamerika und Asien folgen 1999.

1999
2001

Dole führt Bio Bananen ein.

2002
2003
2004
2005

Vollständige Übernahme der SABA Trading AB in Schweden.

2007

Die Dole Food Company, Inc. wird vom „Ethisphere Magazine“ auf die Liste der „Unternehmen mit der höchsten Ethik der Welt“ gesetzt.

2010

Die Betriebe Dole France, UK, Spain und Portugal werden an Compagnie Fruitière verkauft. Dole hält 40% der Anteile der Firma Compagnie Fruitière.

2011
2012

Dole kauft 100% der Firma Mrs. May´s Naturals.

2013
1851

Der Grundstein für die Dole Food Company, Inc. wurde gelegt, als Samuel Castle und Amos Cooke, ursprünglich aus Boston, ihre Handelsgesellschaft auf Hawaii gründeten.

1851
1863

Das Unternehmen Philipp Astheimer & Sohn wird in Hamburg gegründet. Dieses Unternehmen ist heute der Grundstein des Handels in Europa.

1863
1899

James Drummond Dole kommt frisch von der Harvard Hochschule für Garten- und Ackerbau nach Hawaii.

1899
1901

James Drummond Dole beginnt, Ananas in Wahiawa auf der hawaiianischen Insel Oahu zu kultivieren. Er gründet die Hawaiian Pineapple Company. Hawaii wird zum Synonym für Ananas.

Dole formuliert sein berühmtes Qualitätsversprechen: „Wir haben dieses Unternehmen auf Qualität, Qualität und Qualität aufgebaut.“

1901
1907

Dole verlegt seine Ananas-Dosenfabrik nach Honolulu und schaltet in amerikanischen Zeitungen Anzeigen, um für Ananas zu werben – eine der ersten landesweiten Verbraucher-Werbekampagnen in Amerika.

1907
1911

Ein Techniker von Dole, Henry Ginaca, erfindet eine Maschine, die Ananas schält, den Strunk entfernt und sie schneidet – mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Ananas pro Minute. Die Ginaca ist nunmehr industrieller Standard.

1911
1913

Ph. Astheimer & Sohn feiert 50-jähriges Bestehen. Ferdinand Wilhelm Eugen Astheimer trägt mit der Firma seines Vaters dazu bei, dass Hamburg Hauptumschlagplatz des deutschen Südfruchthandels ist.

1913
1915

Die Hawaiian Pineapple Company wird Hawaiis zweitgrößter Industriezweig.

1915
1933

Die bekannte Qualität der Früchte, die mit James Doles Namen in Verbindung gebracht wird, bewegt das Unternehmen dazu, erstmals „DOLE“ auf Ananas-Dosen und Ananas-Saftverpackungen zu drucken.

1933
1950

Der Zweite Weltkrieg hatte die Geschäfte Ph. Astheimer & Sohn zum Erliegen gebracht. Nun läuft der Frucht-Import wieder auf Hochtouren.

1950
1964

Castle & Cooke kauft 55% der Anteile an der Standard Fruit & Steamship Company in New Orleans und steigt ins Bananengeschäft ein. Später erwirbt es 100%.

1964
1972

Für Bananen von Standard Fruit wird die Marke DOLE® übernommen und die bestehende Marke Cabana® ersetzt.

1972
1973

Castle & Cooke erschließt zwei große Bananenplantagen an der Küste Costa Ricas und Nicaraguas. Castle & Cookes Bananenhandel wird führend auf dem nordamerikanischen Markt.

1973
1978

DOLE Bananen werden auf dem europäischen Markt eingeführt.

Castle & Cooke kauft Bud Antle, Inc., ein Gemüseunternehmen, und beginnt, Gemüse von Dole zu vermarkten.

1978
1986

Das DOLE Logo wird neu gestaltet. Die strahlend gelbe Sonne wird gewählt – sie steht für Frische, Qualität, Gesundheit und wohlschmeckende Produkte.

1986
1990

Der Dole Geschäftsbereich Frischgemüse führt ein Sortiment an verarbeitetem Frischgemüse mit Mehrwert ein, zu dem geschnittenes Gemüse und Salate gehören. Der Bereich Gemüse und Salate – gekühlt und geschnitten –, der den Verbrauchern Nährwert, guten Geschmack und Komfort bietet, wird binnen kurzer Zeit zum am schnellsten wachsenden Segment in Supermärkten.

1990
1991

Dole führt das Dole „5 am Tag“-Programm ein, um Kinder und deren Familien zu ermutigen, täglich 5 oder mehr Portionen Obst und Gemüse zu essen.

Castle & Cooke wird zur Dole Food Company, Inc.

1991
1999

Dole führt Fruit Bowls® ein, den ersten naturreinen Obstsnack in einem Plastikbecher. In Europa heute als Fruit Snacks bekannt.

1999
2002

Die beiden neuesten Containerschiffe von Dole – die DOLE CHILE und die DOLE COLOMBIA – erhalten bei der Lloyds List Awards die Auszeichnung „Gewinner für Innovation beim Schiffsbau von Containerschiffen“.

2002
2003

David H. Murdock macht Dole wieder zum Familienunternehmen.

Gründung des Dole-Ernährungsinstituts, um mittels Forschung und Bildung „die Welt mit Wissen zu füttern“.

2003
2004

Der Grundstein für das California WellBeing Institute wird gelegt.

Dole erwirbt „JR Woods“ (Tiefkühlobst) in den USA.

Erwerb der Coastal Berry Company LLC (führender Produzent frischer kalifornischer, küstennaher Erdbeeren und Strauchbeeren).

2004
2011

Die bisher in Paris angesiedelte Europa-Zentrale der Dole Fresh Fruit Europe wird nach Hamburg verlagert.

Dole erwirbt die Firma Sunny Ridge, ein Unternehmen, das Beeren produziert und vermarktet.

2011
2013

Dole Food Company, Inc. verkauft Packaged Foods und Dole Asia an die ITOCHU Corporation.

Dole Fresh Fruit Europe feiert sein 150-jähriges Bestehen.

2013
teilen i
Dole schützt Ihre Daten. Darum aktivieren sich die Social Media Plugins erst auf Ihren Wunsch. Klicken Sie zur Aktivierung auf den Schalter neben dem jeweiligen Button.

»Qualität, Qualität, Qualität«

Auf der Basis dieses klaren Bekenntnisses gründete James Drummond Dole 1901 die Hawaiian Pineapple Company. Heute gehören Ananas – neben Bananen – immer noch weltweit zum Kerngeschäft des Dole Konzerns.

Generationen von Dole Mitarbeitern inspirierte die Vision des Firmengründers. Ebenso wie das hanseatische Kaufmannstum von Philip Astheimer. Noch heute gilt die gleiche Philosophie wie damals.

„Die Marke Dole ist ein Versprechen an alle Verbraucher dieser Welt. Sie ist Garantie dafür, dass unsere Produkte die höchsten internationalen Standards nicht nur erreichen, sondern bei Weitem übertreffen.“

David H. Murdock, Dole Food Company

teilen i
Dole schützt Ihre Daten. Darum aktivieren sich die Social Media Plugins erst auf Ihren Wunsch. Klicken Sie zur Aktivierung auf den Schalter neben dem jeweiligen Button.

Eine Welt, ein Standard

Die Verpflichtung zur besten Qualität wird von umfassenden Programmen getragen. Die Gewährleistung von Produktsicherheit durch strenge Qualitätskontrollsysteme, modernste Produktions- und Transportmethoden, kontinuierliche Verbesserung mittels Forschung und Innovation, wissenschaftliche Ernteschutzprogramme, Fürsorgepflicht für Mitarbeiter, Gemeinden und Umwelt haben höchste Priorität.

Unternehmerische Verantwortung hat für Dole einen hohen Stellenwert. Sie spornt uns dazu an, Geschäfte integer zu tätigen und nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch das Umfeld, in dem sie arbeiten und leben, zu respektieren und zu schützen.

1998 war Dole das erste landwirtschaftliche Unternehmen, welches einen seiner Betriebe nach ISO 14001, dem international anerkannten Umweltstandard, zertifizieren ließ.

Im Jahr 2000 war Dole abermals das erste landwirtschaftliche Unternehmen der Welt, das in einem seiner Betriebe den sozialen Verantwortungs- standard einführte und nach SA 8000, entwickelt von Social Accountability International, zertifiziert wurde. Dole garantiert eine Produktion, deren Qualitätskontrollen sich an den höchsten Standards orientieren. Und das weltweit: Auf Hunderten von Farmen wird nach denselben Prinzipien gearbeitet. So wird sichergestellt, dass ein Dole Produkt verlässlich gut schmeckt – egal, woher es kommt.

Dale Foundation

Dole hat ein umfassendes Unternehmensprogramm zur sozialen Verantwortung entwickelt – von der Gesundheitsfürsorge für Mitarbeiter bis hin zu ländlichen Bildungsprogrammen – und erreichte dadurch viele weitere Zertifizierungen.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Gemeinschaften und Umwelt unterstützen, laden wir Sie ein, unsere Website über unternehmerische Sozialverantwortung auf www.dolecrs.com zu besuchen oder einen Blick in unsere neue Broschüre zu werfen.

Menschen rund um Dole

teilen i
Dole schützt Ihre Daten. Darum aktivieren sich die Social Media Plugins erst auf Ihren Wunsch. Klicken Sie zur Aktivierung auf den Schalter neben dem jeweiligen Button.