Die Mango

Diese exotische, süß riechende Frucht mit sehr saftigem, gelbem Fruchtfleisch erfreut sich immer größerer Beliebtheit in Europa. Weltweit gibt es viele unterschiedliche Sorten, von denen einige so groß wie Melonen sein können.

Der feine Unterschied

Suchen Sie nach recht festen Mangos, deren gelblich-grüne Schale einen Rotstich aufweist. Sie erkennen eine reife Mango an ihrem intensiv-fruchtigen Aroma. Es gibt eine Vielzahl an Sorten. Die Kent schmeckt süß und mild, die Keith hat kaum Fasern und ist aromatisch. Wählen Sie keine weichen oder angeschlagenen Früchte aus.

Die Aufbewahrung

Die Aufbewahrung

Dole Mangos werden gepflückt, wenn sie noch nicht ganz reif sind. Danach werden sie in Kühlcontainerschiffen nach Europa importiert und kommen dort an, bevor sie ihre volle Reife erreicht haben. Unreife Mangos sind hart und geben auf leichten Fingerdruck nicht nach. Bei  Raumtemperatur reifen sie innerhalb von 5 Tagen gut nach. Reife Früchte können bis zu 3 Tage im Obst-/Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt werden.

Die Zubereitung

Das Fruchtfleisch ist köstlich und saftig, aber es ist schwierig, den Stein herauszulösen. Waschen Sie die Frucht und versuchen Sie sie am Stielende festzuhalten. Schneiden Sie die Schale 4 Mal ein (vierteln) und schälen Sie sie wie eine Banane. Danach sollten Sie mit einem scharfen Messer am Stein entlang schneiden und ihn entfernen können.

Wann gibt's Mangos

no no no no no no no no no no no no
JAN. FEB. MÄR. APR. MAI JUN. JUL. AUG. SEP. OKT. NOV. DEZ.

Und wo kommen sie her?

Brasilien, Peru

Mangos

Nährwertangaben

Durchschnittswerte pro 100 g*
Brennwert 60,5 kcal
Eiweiß 0,6 g
Kohlenhydrate 14,3 g
davon Zucker 14,0 g
Fett 0,2 g
davon gesättigt 0,1 g
Cholesterin 0,0 mg
Ballaststoffe 2,1 g
Natrium 2,0 mg
Vitamin C 35,9 mg
Betacarotin 1787,0 µg
Vitamin B9 32,5 µg
Kalzium 15,0 mg
Magnesium 9,0 mg
Eisen 0,7 mg
* Durchschnittswerte laut US-Landwirtschaftsministerium und Ciqual