Die Grapefruit

Die saftige Zitrusfrucht ist der vielleicht erfrischendste Weg, an Vitamin C zu kommen. Typisch ist ihre gelbe bis goldgelbe Schale mit einem hellgelben bis rubinroten Fruchtfleisch für ein wahres Feuerwerk an Geschmack – von bitter bis süß.

Viel Wert legen wir bei Dole auch auf den Transport: Unsere Grapefruits werden in Spezialcontainern bei Temperaturen zwischen 10 und 15 °C und 90 % Luftfeuchtigkeit nach Europa transportiert. So können wir ihre natürliche Saftigkeit bewahren, bis Sie sie schließlich in den Händen halten.

Der feine Unterschied

Rund sind sie alle, aber geschmacklich unterscheiden sie sich. Die süßeren roten Sorten stammen in der Regel aus subtropischen Gegenden, wie Florida oder Honduras. Grapefruits aus trockeneren Regionen, wie Israel und Südafrika, schmecken eher säuerlich.

Im Supermarkt oder bei Ihrem Obsthändler sollten Sie sich auf jeden Fall für feste, schwere Grapefruits mit unversehrter Schale entscheiden.

Die Aufbewahrung

Die Aufbewahrung

Nach ihrer Ernte ist Schluss mit der Reife, weshalb man Grapefruits bei Raumtemperatur problemlos ein paar Wochen aufbewahren kann.

Die Zubereitung

Egal ob im Obstsalat, ausgepresst oder direkt aus der Schale gelöffelt: Grapefruits sind eine erfrischende Möglichkeit, um in den Tag zu starten. Und gesund natürlich auch. Schon eine einzige Grapefruit kann Ihren Tagesbedarf an Vitamin C decken.

Gute Erfrischung!

Wann gibt's Grapefruits

no no no no no no no no no no no no
JAN. FEB. MÄR. APR. MAI JUN. JUL. AUG. SEP. OKT. NOV. DEZ.

Und wo kommen sie her?

Südafrika, Mexiko, USA

Grapefruits

Nährwertangaben

Durchschnittswerte pro 100 g*
Brennwert 54,0 kcal
Eiweiß 0,4 g
Kohlenhydrate 12,3 g
davon Zucker 11,0 g
Fett 0,2 g
davon gesättigt 0,1 g
Cholesterin 0,0 mg
Ballaststoffe 2,7 g
Natrium 1,5 mg
Vitamin C 46 mg
Betacarotin 36,5 µg
Vitamin B9 8,5 µg
Kalzium 9,5 mg
Magnesium 7,0 mg
Eisen 0,2 mg
* Durchschnittswerte laut US-Landwirtschaftsministerium und Ciqual